Letztes Informationsbulletin Ineas

1. Auszahlung an Versicherungsgläubiger und Schadensbearbeiter

Die im ersten Verteilungsverzeichnis aufgeführten Zahlungen an die Versicherungsgläubiger und Schadensbearbeiter wurden so weit wie möglich geleistet.

2. Für einige Gläubiger steht das Geld noch bereit

Es war nicht möglich, die Zahlungen an alle Gläubiger zu leisten, weil dem Insolvenzverwalter die korrekten Bankverbindungen einiger Gläubiger nicht bekannt sind.

Diese Gläubiger können ihre korrekten Bankangaben vor 15.12.2014 mitteilen an: info@ineas.de. Bitte erwähnen Sie dabei Ihre Kontonummer, Ihre IBAN, Ihren BIC sowie Ihre Policen- oder Schadensnummer. Die Zahlungen werden dann nachträglich geleistet.

3. Hinterlegungskasse

Alle nicht ausgezahlten Beträge werden nach 15.12.2014 in die Hinterlegungskasse des niederländischen Finanzministeriums in Den Haag (Niederlande) eingezahlt.

Mit diesem Informationsbulletin werden die betreffenden Gläubiger darüber informiert. Die Gläubiger haben bis zu 20 Jahren nach der Einzahlung die Möglichkeit, die Hinterlegungskasse um Auszahlung der für sie bestimmten Beträge zu bitten.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/consignatiekas.

4. Letzes Informationsbulletin

Mit den oben genannten Zahlungen ist das Insolvenzverfahren für die Versicherungsgläubiger und Schadensbearbeiter erledigt. Daher handelt es sich hierbei um das letzte Informationsbulletin.

Die Ineas-Websites werden nicht länger aktualisiert. Interessenten können die weitere Abwicklung des Insolvenzverfahrens über die Insolvenzberichte (Berichtstermine), die ausschließlich noch unter www.dlapiperinsolventie.nl veröffentlicht werden, verfolgen.

M. Pannevis

Insolvenzverwalter von Ineas

Kontakt: info@ineas.de

www.dlapiperinsolventie.nl